Vom Setzling zum Convenience-Produkt

Auf vielseitigen Wunsch seiner interessierten Mitglieder ermöglichte der CULINARIUM-Club einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der industriellen Nahrungsproduktion in der Region. Ein spannendes Beispiel ist die Verdunova AG in Sennwald. Sie ist spezialisiert auf tief gefrorene Gemüse und Früchte aus der Ostschweiz.

Besichtigung Verdunova

Rund ein Dutzend Personen liessen sich von Beni Dürr, Geschäftsführer der Verdunova AG in Sennwald, seinen innovativen Betrieb zeigen. Er produziert tiefgefrorene Gemüse- und Früchteprodukte und übernimmt die erste Verarbeitung ab der Landwirtschaftlichen Produktion.

Beni Dürr erklärt den Kreislauf vom Anbau über das Ernten bis zur professionellen Verarbeitung zum Convenience-Produkt. «Die Verdunova AG folgt dem Leitsatz, die Produkte möglichst natürlich zu belassen. Das heisst Lebensmittel sollen ohne allzu grosse Veränderungen, aber trotzdem mit einem hohen Convenience-Grad für die Konsumenten verfügbar sein. Es gibt keine Nahrungsmittelgruppe, die – aus der Natur gewachsen – so vielfältige Aromen entwickelt wie die Gemüse-Früchte Gruppe.»