Das war die Genussakademie 2017

Die über die Region hinaus beachtete Veranstaltung in der OLMA-Halle 9.0 hat sich zum wichtigen Treffpunkt entwickelt für Produzenten, Gastronomen, Fachjournalisten sowie Geniesserinnen & Geniesser, die sich begeistern für regionale Kulinarik.

Die 13. Ausgabe der Genussakademie des Trägervereins CULINARIUM in den traditionsreichen Hallen der St. Galler Messe war ein rundum gelungener Auftritt des vielfältigen Ostschweizer Genusshandwerks. Höhepunkt eines reichhaltigen Tages war die feierliche Kür der CULINARIUM-Könige 2017.

Die erfreulichen Perspektiven und genussvollen Seiten der Regionalität in der Ostschweiz waren das Leitthema der Genussakademie 2017. Auf dem Menü standen gehaltvolle kulinarische Fachseminare, die zweite Ausgabe der St. Galler WEINSPITZEN, der vielfältige Marktplatz mit 28 engagierten CULINARIUM-Produzenten und ein stilvolles regionales Galadiner mit Krönungszeremonie. Der stimmungsvolle Anlass bot Gelegenheit, um sich kulinarisch weiterzubilden und vor allem sein Netzwerk zu pflegen und zu erweitern. Mehr als 500 Gäste, darunter der neue St. Galler Regierungsrat Bruno Damann, besuchten die Genussakademie 2017.

CULINARIUM-Könige 2017

Die gastronomische CULINARIUM-Krone in den Kategorien Gastronomie geht an Sascha Beilke, den kulinarischen Burgherrn in Au. In enger Zusammenarbeit mit seiner Partnerin Alexandra Schilken-Beilke hat er das beliebte Ausflugrestaurant mit grosser Leidenschaft und beeindruckender Leichtigkeit aufgewertet zu einer der lohnendsten kulinarischen Adressen im Rheintal.

 

Empanadas aus regionalen Ostschweizer Zutaten

Bei den Produzenten war die Entscheidung eine denkbar knappe Angelegenheit. Zur Wahl standen die Naturöl AG von Ewa Kressibucher im thurgauischen Lanzenneunforn, die Empanadas & Co. von Raul Osorio, der in St. Margrethen produziert und der Rheintaler Spitzenweinproduzent Ralph Heule und seine Wein Berneck GmbH. Die Jury und das Saalpublikum wählten Raul Osorio zum CULINARIUM-König. Herzliche Gratulation!

Weinspitzen

Marktplatz

Seminare

2. St. Galler WEINSPITZEN

Diese Veranstaltung hat ihr Kult-Potenzial bereits letztes Jahr bewiesen. 2017 waren fast alle Grössen des Schweizer Weinjournalismus vor Ort. Wer letztes Jahr dabei war, hat offensichtlich vorteilhaft davon erzählt und wer sich professionell mit Schweizer Wein beschäftigt, markierte den Termin in seiner Agenda. Der stilvolle und augenzwinkernd selbstbewusste Spitzenauftritt in kongenialer Zusammenarbeit mit dem Traditionshaus Bischoff erweist sich als stimmiger Rahmen für die international konkurrenzfähigen St. Galler Weine. Der Anlass ist die perfekte Gelegenheit für Weinliebhaber die überraschende Vielfalt zwischen Zürich- und Bodensee zu probieren und die Produzenten persönlich kennen zu lernen. Die Rückmeldungen der zahlreichen Fachjournalisten reichten von positiv überrascht bis absolut begeistert. Demnach wird St. Galler Wein zunehmend auch über die Kantonsgrenze hinaus wahrgenommen und hat gute Chancen auch in Basel, Bern oder Zürich bestellt und getrunken zu werden.