Das war die Genussakademie 2018

Die St. Galler Genussakademie 2018 bot neben spannenden Seminaren einem vielfältig regionalen Marktplatz
und den St.Galler Weinspitzen, ein festliches Galadiner und die Krönung der Culinarium-Könige 2018.

Die 14. Ausgabe der CULINARIUM-Genussakademie in zwei Hallen der St. Galler Messe war gehaltvoller als je zuvor. Die Veranstaltung hat sich zum «unverpassbaren» Treffpunkt entwickelt für Produzenten, Gastronomen, Fachjournalisten und Konsumenten, die sich für Regionalkulinarik in all ihren Facetten interessieren.

Die Kür der CULINARIUM-Könige 2018 rückte eine St. Galler Region ins Rampenlicht. Zwei begeisterte Toggenburger Genusshandwerker gewannen die Titel: Philipp Schneider und sein Restaurant Krone in Mosnang und Metzgermeister Reto Rust aus Neu St. Johann.

St.Galler Weinspitzen, Marktplatz und Fachseminare

3. St.Galler Weinspitzen und Marktplatz

Bereits zum dritten Mal nutzten 18 St. Galler Winzer diese exzellent organisierte und stilvoll inszenierte Degustation, um dem Fachpublikum und interessierten Gästen die Qualität und Vielfalt ihres Schaffens zu zeigen. Das Fazit: St. Galler Wein ist international absolut konkurrenzfähig! An der Ausstellung des Branchenverbands St. Galler Wein konnten rund hundert Weine probiert und verglichen werden. Das Konzept mit den vier langen Tischen, auf denen alle Flaschen unkompliziert zur Degustation bereitstehen, überzeugte auch dieses Jahr die Besucher. Vor allem die zahlreichen Experten schätzten die Möglichkeit für Fassproben mit kompetenter Betreuung. Die St. Galler Weinspitzen in Zusammenarbeit mit dem traditionsreichen Textilhaus Bischoff entwickeln sich zu einem wichtigen Schaufenster für eine Weinregion, die Nachholbedarf hat in Sachen Öffentlichkeitsarbeit und Vermarktung. Ein Westschweizer Sommelier brachte es auf den Punkt: : «Das Niveau und die Auswahl haben mich absolut überrascht!»

Weiter in der OLMA Halle 9.0 bot der Regionalmarktplatz die Chance für Begegnungen und Entdeckungen bei 30 engagierten CULINARIUM-Produzenten.

Fachseminare

Die Podiumsdiskussion «Was ist Herkunft wert?» unter der Leitung von Urs Bolliger mit Stephan Feige, Autor der gleichnamigen Studie, und weitere Exponenten aus der Praxis eröffneten den Nachmittag der Seminarrunden. Auf dem Programm standen folgende Seminare:

Werte in der Onlinewelt vermarkten und aufbauen
Mit Urs Bolliger, Verantwortlicher für Onlineservice im Trägerverein CULINARIUM, Franco Jenal, Geschäftsführer buyfresh.ch und Stephan Meyer, Leiter Marketing Heidiland Tourismus

Lässt sich mit einzelnen Zutaten Mehrwert generieren?

Moderation Frank Burose vom Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft
Gäste:Kurt Krucker von E.Zwicky AG und Ruedi Hochstrasser von Molkerei Biedermann

Wenn Kleine gross rauskommen
Moderation: Simone May von Agromarketing Thurgau
Gäste: Marcel Heinrich, Bergkartoffeln aus dem Albulatal und Roger Koch von Heimat Koch & Gsell

Werte schaffen mit einfachen Zutaten
Philipp Schneider und Kochteam Art Skills

Galaabend

CULINARIUM-Könige 2018

Philipp Schneider und sein Team gewannen in der Kategorie Gastronomie:

 

Empanadas aus regionalen Ostschweizer Zutaten

Bei den Produzenten war die Entscheidung eine denkbar knappe Angelegenheit. Zur Wahl standen die Naturöl AG von Ewa Kressibucher im thurgauischen Lanzenneunforn, die Empanadas & Co. von Raul Osorio, der in St. Margrethen produziert und der Rheintaler Spitzenweinproduzent Ralph Heule und seine Wein Berneck GmbH. Die Jury und das Saalpublikum wählten Raul Osorio zum CULINARIUM-König. Herzliche Gratulation!

Impressionen

Downloads