Käseprämierungen

Als nationales Kulturgut sowie traditionelles Naturprodukt ist der Käse in aller Munde.
Entdecken Sie prämierte CULINARIUM-Käse, die Sie vielleicht schon beim nächsten Abendessen geniessen werden.

31. World Cheese Award

Im norwegischen Bergen wurden am 2. November 2018 die besten Käse der Welt ausgezeichnet. Insgesamt wurden aus 41 Ländern 3472 Käse eingereicht. Neun Schweizer Käsereien konnten 47 Medaillen nach Hause bringen. Drei davon sind CULINARIUM-Betriebe. Gesamtsieger wurde ein Gouda aus Norwegen.

Alle Rekorde wurden bei der diesjährigen Ausgabe gebrochen, denn es wurden mehr Käse eingereicht, als in den Jahren zuvor. Die Käse wurden unter anderem aus Brasilien, Kenia, Neuseeland, Russland, Südafrika und natürlich der Schweiz per Boot, Lastwagen, Zug und Flugzeug eingesendet. 235 Jurymitglieder aus 30 verschiedenen Ländern bewerteten die Käse.

Molkerei Davos

Goldmedaille

Bündner Steinbock

Silbermedaille

Bündner Hobelkäse

Käserei Studer

Goldmedaille

Der scharfe Maxx

Bronzemedaille

Le Baron

18. OLMA Alpkäse-Prämierng

In den Schweizer Alpen entstand im Sommer Alpkäse mit bester Qualität. Mit berechtigtem Stolz nahmen am Freitag, 12. Oktober 2018 in der OLMA-Halle 9.1 die Älplerinnen und Älpler Prämierungen für die besten Alpkäse entgegen.

Die Jury bewertete die Qualität der eingereichten Käse insgesamt als hervorragend. Bewertet wurde in den fünf Kategorien Halbhartkäse, Hartkäse, Hobelkäse, Mutschli und Schaf-/Ziegenkäse. Die Preissumme betrug insgesamt 20’000 Franken. Ein Käse darf die Bezeichnung «Alpkäse» nur tragen, wenn die Milchproduktion und die Verkäsung auf der Alp stattfinden.

1. Preis:
Alp Riet
, Wartau
Senn: Josef Schumacher (Bild 5.v.r.)

2. Preis
Altenalp* (50% Ziegenmilch), Schwende
Senn: Bruno Neff-Stäbler (Bild 3.v.r.)

4. Preis
Alp Malschüel
 (100% Ziegenmilch), Buchs
Senn: Daniel Keller (Bild 4.v.l.)

5. Preis
Alp Pradamee
, Vaduz
Senn: Fritz Horat (Bild 2.v.r.)

8. Preis
Alp Mädems
, Mels
Sennerin: Silvia Raschle (Bild 5.v.l.)

15. Preis
Alp Schrina
, Walenstadt
Senn: Hans Schmid (Bild 1.v.l.)

Kategorie Mutschli

Kategorie: Ziegenkäse

Kategorie. Ziegenkäse

Kategorie: Halbhartkäse

Kategorie: Halbhartkäse

Kategorie: Halbhartkäse

11. Swiss Cheese Award

In Luzern wurden zwischen dem 28. und 30. September 2018 die besten Käse des Landes ausgezeichnet. Drei Awards gehen an Ostschweizer Käser, die CULINARIUM-zertifizierte Käse herstellen. Der Swiss Champion, Sieger über alle Kategorien, ist ein Gruyère aus St-George.

900 Wettbewerbskäse wurden eingereicht. So viel wie noch nie. Die Käse wurden in 28 Kategorien eingeteilt und am Freitag von rund 150 teils internationalen Juroren bewertet. Profis aus Milchwirtschaft und Gastronomie, sowie Konsumenten- und Medienvertreter beurteilen die verschiedenen Käse nach Konsistenz, Geschmack und Aussehen.

1. Platzierung

Käserei Stofel AG

Thomas Stadelmann

Werdenberger Sauerkäse AOP

Kategorie: Bloderkäse und Sauerkäse AOP

Urnäscher Milchspezialitäten AG

Paul Koller

Urnäscher Holzfasskäse

Kategorie: Halbhartkäse mit aromatisierenden Zusätzen

Chäsi Girenbad

Christa Egli

Girenbader Raclette geräuchert

Kategorie: Raceltte und Bratkäse (ohne aromatisierende Zusätze)

Käserei Koch

Paul Koch

Rohmilch-Tilsiter

Kategorie: Rohmilch-Tilsiter

2. Platzierung

Käserei Hungerbühler

Walter Hungerbühler

Schauenberger

Kategorie: Übrige Halbhartkäse (ohne aromatisierende Zusätze)

Chäsi Girenbad

Christa Egli

Girenbaderli

Kategorie: Weichkäse Weissschimmel

3. Platzierung

Käserei Hungerbühler

Walter Hungerbühler

Ziegenperle

Kategorie: Ziegenkäse

Käserei Lütisburg Station

Philipp Müller

Toggenburger Rauchkäse

Kategorie: Käseinnovationen

Weitere CULINARIUM-zertifizierte Käse, die auf den darauffolgenden Rängen platziert wurden:

Käserei Hungerbühler

Chäs-Fritz (4. Platz)

Schupplis Geisse Chäsi

Kuhfrischkäse Natur
(4. Platz)

Käserei Eggsteig

Roter Goldkäse (4. Platz)

Käserei Dietfurt

Schaf-Mockä (4. Platz)

Strähl Käse AG

Raclette Rauch (5. Platz)

Käserei Hungerbühler

Rindaler Brie (5. Platz)

Schupplis Geisse Chäsi

Heublumen Geisskäse
(5. Platz)

Käserei Pfister GmbH

Atzmännig Bergkäsli
(5. Platz)

Bergkäserei Gais

Gaiser Berg Raclette eckig (5. Platz)

Strähl Käse AG

Raclette Knoblauch
(6. Platz)

Käserei Rüegg GmbH

Grotto (6. Platz)

Strähl Käse AG

Bonaparte (7. Platz)

Käserei Studer AG

Alter Schweizer (7. Platz)

Schupplis Geisse Chäsi

Ziegenrolle (8. Platz)

Bodensee Käse AG

Raclette (9. Platz)

Bodensee Käse AG

Bodenseekäse (12. Platz)

Käserei Rüegg GmbH

Milchbubi (14. Platz)

Käserei Rüegg GmbH

Rostiger Ritter (15. Platz)

Käserei Rüegg GmbH

Rostiger Ritter (15. Platz)

Chäsi Girenbad

Bachtelstei (21. Platz)

Bodensee Käse AG

Alte Hexe (24. Platz)

Bodensee Käse AG

Nieselberger (25. Platz)

Bergkäserei Gais

Rustico Nostrano
(26. Platz)

Bodensee Käse AG

Rote Hexe (29. Platz)

Tschumpfer GmbH

Toggenburger Vollmilchchäs (35. Platz)

11. Alpkäsprämierung in Flumserberg

Auf der Mosleralp wurden am 30. September 2018 die besten St. Galler und Appenzeller Alpkäse des Sommers erkoren. 31 Alpen haben am Wettbewerb teilgenommen. Alle prämierten Produkten sind Culinarium-zertifiziert. Der Melser Kuh- und Geissalp Alp Siez gelang sogar ein Doppelsieg.

Insgesamt bewerteten rund 550 Besucher-experten die Ostschweizer Käse-Produkte. Weil das Interesse an der Degustation so gross war, wurde das Prämierungsfenster um 30 Minuten verlängert. Die ersten sechs Plätze bei den Kuhalpen und die ersten drei bei den Ziegenkäsen wurden wie immer ohne Nennung der Punktzahl verkündet.

1. Rang
Alp Siez, Weisstannen

2. Rang
Alp Gamperdon, Unterterzen

3. Rang
Alp Fursch, Flumserberg

4. Rang
Alp Höhi, Grabs

5. Rang
Alp Schwalis, Walenstadt

6. Rang
Alp Mädems, Mels

1. Rang
Alp Siez, Weisstannen

2. Rang
Alp Schrina, Walenstadt

3. Rang
Alp Malschüel, Buchs

Alle Produkte sind Alp- und Halbhart-Käse