Wer wird CULINARIUM-König 2020?

Kandidaten CULINARIUM-König «Produzent» 2020

Carina Rohner

Die Familie Rohner produziert auf 25 Hektar Gemüse. Seit 1995 setzen Carina und Heinz auf Direktvermarktung. Dank einem exzellenten saisonalen und regionalen Angebot ist ihr Hofladen in Balgach eine inspirierende Erfolgsgeschichte.

Bruno Eschmann

Bruno Eschmann baut in Niederbüren im Thurtal Zwetschgen und Kirschen an. 2004 gründete er die Destillerie Säntisblick und veredelt einen Teil seiner Produktion zu feinen Destillaten, die reihenweise Preise abräumen.

Kaspar Wetli

Das bekannte Weingut wurde 1860 gegründet und steht seither für erstklassige St. Galler Weine. Der Bernecker Familienbetrieb schafft es in jeder Generation Tradition und Zeitgeist erfolgreich in Einklang zu bringen. Davon zeugen die zahlreichen Auszeichnungen für die begnadeten Weinmacher aus dem St. Galler Rheintal.

Ein Titel mit nachhaltiger Wirkung

Wer die Medienlandschaft rund um Kulinarik, Gastronomie und Regionalität beobachtet, dem fällt auf, dass der Titel CULINARIUM-König Jahr für Jahr bedeutsamer wird. Neben CULINARIUM als etablierter Marke für Regionalität entwickelt sich in letzter Zeit auch der König zunehmend zu einer eigenständigen Marke, mit der sich erfolgreich werben lässt.
Alle CULINARIUM-Könige, die ihren Titel geschickt genutzt haben, sind damit auch nach ihrem offiziellen Amtsjahr im Gespräch und werden von Medienschaffenden gern und oft mit dem Titel zitiert. Die stärksten Argumente haben Ostschweizer Produzenten, die innovativ oder einfach nur konsequent auf Regionalität setzen und damit Erfolg haben.

CULINARIUM-Königskrone