fbpx

Tag der offenen Käsekeller und Kuhställe 2018

Zusammenfassung

Kampagnendauer 10. November 2018
Beteiligte Käseproduzenten 17
Beteiligte Milchproduzenten 14
Anzahl Besucher bei allen beteiligten Betrieben 4’500
Kommunikationsleistung in Kontakten 9’705’749

Konzept

Durch die Kampagne «Tag der offenen Käsekeller und Kuhställe» sollen die Besucher bei den teilnehmenden Betrieben mehr über die Hintergründe der Käseherstellung erfahren und dabei die hauseigenen Spezialitäten degustieren und kaufen können. Die Entdeckungsreise «von der Milch bis zum Käse» wird zudem durch weitere Attraktionen und Angebote wie die Besichtigung eines Kuhstalls in der Nähe abgerundet. Einige der Käsereien boten ein spezielles Jugendprogramm zum Berufsbild «Milchtechnologe / in EFZ» an.

Wirkungsziele

  • Konsumenten sollen einen Einblick in das Thema Milch vom Stall bis zum fertigen Produkt erhalten. Der Konsument soll dadurch die Wertigkeit von Schweizer Milchprodukten erkennen.
  • Der Handel bekommt die Möglichkeit zur unkomplizierten Beziehungspflege zu den Produzenten.
  • Medien beschreiben das Image der Ostschweiz als Milch- und Käsehochburg
  • Oberstufenschüler können die verschiedenen Berufe in der Milchwirtschaft kennenlernen

Impressionen

Flyer, A5, Auflage 5‘000 Exemplare für Verteilung an Teilnehmer…

… und Partner inkl. Verteilung an der OLMA bei teilnehmenden Ausstellern

Facebook Post von Büro iris wirz

Focusstreifen im St.Galler Tagblatt am 31.10.2018

Medienleistung

Datum Medium Was Kontakte
25.10.2018 A – Wochenzeitung PR 300’377
27.10.2018 Tagblatt – Seiten für Geniesser / Leitthema PR 122’686
07.11.2018 Toggenburger Tagblatt / Wiler Zeitung – Käsenswertes aus der Region Redaktioneller Beitrag 14’720
07.11.2018 St.Galler Nachrichten – Einblick in Käsekeller und Kuhställe PR 67’189
08.11.2018 Appenzeller Volksfreund PR 5’071
09.11.2018 Thurgauer Bauer Redaktioneller Beitrag 3’800
09.11.2018 Anzeige-Blatt Gemeinden Gais-Bühler PR 1’132
CULINARIUM-Webseite; Unterseite Tag der offenen Käsekeller und Kuhställe Visits 6’225
CULINARIUM-Newsletter vom 25.10.2018 Empfänger 2’100
Google-Displaynetzwerk vom 8.10. – 5.11.2018 Impressions 465’455
Facebook-Posts Posts 17’017
Leistungen via Büro iris wirz (Facebook 9 Posts, Instagram & Twitter je 4 Beiträge Erreichte Personen 178’606
Radio FM1 Nord- Radiospot vom 5.-9.11.2018 (50 Schaltungen) inkl. Moderation «FM1-Agenda» am 8.11. Hörer im Sendegebiet 8’500’000
Radio FM1 – Einblendungen auf FM1Today Einblendungen 21’371
Total 9’705’749

Fazit / Ausblick

2012/13 organisierte der Trägerverein bereits zwei Mal einen Tag der offenen Käsekeller. Die Umfrage bei den betroffenen Partnern ergab damals, dass die Branche eine Wiederholung dieses Konzeptes wünscht. Für die Organisation konnten die Genossenschaft Ostschweizer Milchverarbeiter, die Vereinigten Milchbauern Mitte-Ost sowie die Thurgauer Milchproduzenten als Projektpartner gewonnen werden.

Am 10. November standen die Türen von insgesamt 17 Käsekellern und 14 Kuhställen für die Besucher offen. Die Besucher konnten einen Blick hinter die Kulissen werfen und die Ostschweizer Käsekultur hautnah erleben. Die zeitnah durchgeführte Umfrage bei den Käseproduzenten ergab, dass gesamthaft rund 4’500 Besucher empfangen werden konnten.

Zudem wurden in der Zeit vom 5. bis zum 9. November im Rahmen einer Nachwuchsförderung Aktivitäten für Schülergruppen in Zusammenarbeit mit dem Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft und dem Berufsbild «Milchtechnologe/in EFZ» angeboten und durchgeführt.

Der Tag der offenen Käsekeller und Kuhställe wurde durch Flyer, Inserate, PR-Artikel, Radio-Spots sowie online und durch soziale Medien stark beworben.

 

Das Debriefing mit den Projektpartnern vom 23. November 2018 zeigte, dass die Kombination von Käsereien, Kuhställen und Nachwuchsförderung innerhalb einer Kampagne als ungünstig erachtet wird. Grundsätzlich befürwortete die Genossenschaft Ostschweizer Milchverarbeiter (OMV) zusammen mit dem Trägerverein Culinarium die Absicht, einen Tag der offenen Käsekeller möglichst regelmässig und mit jährlich wechselnden Betrieben durchzuführen. Der OMV-Vorstand entschied im Nachgang, eine erneute Durchführung in drei Jahren ins Auge zu fassen. Die Nachwuchsförderung wird dabei kein Bestandteil der Kampagne «Tag der offenen Käsekeller» mehr sein.

Festzuhalten bleibt allgemein der Erfolg der Nachwuchsförderung mit 9 Schulklassen und über 90 SchülerInnen. Diese Bestrebungen sollen auf den Ebenen SMV, OMV und Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft weitergeführt werden.