fbpx

Herbstzeit ist Mostzeit

Tauche ein in die Welt des Apfels und des Mostens. Am 26. September bekommst du die einmalige Gelegenheit hinter die Kulissen dieses Naturproduktes zu schauen. Fünf Betriebe öffnen an diesem Sonntag ihre Türen und geben Einblicke in ihre Arbeit. Erfahre etwas über den ökologischen Wert eines Obstgartens. Entdecke in einer Mostdegustation, dass Most nicht gleich Most ist. Schon hast du ein Sonntagsprogramm beisammen. Übrigens das Kochen darfst du an diesem Sonntag auch vergessen, denn für Verpflegung ist gesorgt.

Keine Zeit für einen Besuch?
Ganz unten auf dieser Seite sowie in der Karte findest du alle Most-Produzenten, bei denen du dich den ganzen Herbst mit frischem Süssmost und Obst eindecken kannst.

Lade Karte …

Lade

Fünf St.Galler Obstbaubetriebe öffnen ihre Türen

Von 10 bis 16 Uhr erwarten dich Führungen durch den Obstgarten, Mostdegustationen und selbständiges Mosten in folgenden Betrieben. Auch für Verpflegung ist gesorgt.

Burelade Schilliger: Naturprodukt mit Mehrwert

Bei Schilligers in Niederglatt wird im September Süssmost aus rund 100 Apfelsorten gewonnen. Jede Woche reifen neue Früchte heran und werden zusammen vermostet. Dadurch entwickelt der Most sein Aroma ständig weiter ­–  eine Eigenschaft, die die Familie Schilliger an ihrem Naturprodukt besonders liebt. In ihrem Hofladen verkauft sie nebst Süssmost und Obst auch Sirup, Konfitüre, Dörrobst oder Destillate. «Wir leben vom Obst», sagen Schilligers. Und dafür setzen sie sich mit all ihren Kräften ein. Ein Teil ihrer Apfelplantage dient der Forschung – dem Erhalt alter Sorten und der Zucht von noch besserem Mostobst. All die süssen Früchte landen am Ende als goldgelber Saft im Glas. Eine Kostprobe davon gibt es an der «Mostzeit» vom 26. September, wenn die Familie Schilliger ihre Türen öffnet und für die Kleinen ihre «Handmosti» aufstellt.

Betscharts plus: Keiner ist wie der andere

Von Boskoop bis Wädenswiler Blauacher: Armin und Monika Betschart bauen auf reines Mostobst und mischen es in ihrer Mosterei in Gommiswald mit Äpfeln aus Tafelobstanlagen, die nicht in den Verkauf gehen. Das Ergebnis sind drei Produkte: Reiner Süssmost, Spezial-Süssmost mit  Erdbeersaft und Gärmost. In ihrem Hofladen verkaufen die Betscharts nebst Most, Obst und Beeren unter anderem auch Sirup, Konfitüren, Fleisch, Käse, Eier und Teigwaren. Ob bei den Kühen im Stall oder auf der kleinen Obstplantage: Auf dem Hof der sympathischen jungen Familie helfen alle mit. Da muss auch immer wieder «aufgetankt» werden: Am Familientisch der Betscharts wird viel Süssmost getrunken. Was sie an ihm lieben? Dass er so fruchtig ist, süffig und süss. Und da bei jedem Durchlauf andere Apfelsorten vermischt werden, ist keiner wie der andere. Nachzuprüfen am 26. September, wenn die Familie Betschart die Türen für die erste «Mostzeit» öffnet.

Obstbau Vetsch: Grabser Qualitätsmost

Die Familie Vetsch in Grabs baut Äpfel, Birnen, Zwetschgen, Kirschen, Aprikosen, Pfirsiche, Nektarinen, Kiwi und Beeren an und  betreibt daneben Mutterkuhhaltung und Ackerbau. Die Kernfamilie mit drei Generationen wird verstärkt durch zwei Festangestellte, zwei Lehrlinge und Helferinnen aus der Region. Für den bereits mehrfach ausgezeichneten Vetsch-Süssmost werden klassische Sorten wie Gravensteiner oder Gala vermostet, aber auch alte Bekannte wie Wildmuser oder Boskoop und Raritäten wie Blauacher oder Chindsgrind. Ein Teil davon wird mit Holundersaft oder Himbeersaft vermischt. Während der Erntezeit gibt’s den frischen Apfelsaft direkt ab Hof. Dabei ist jede Flasche einmalig: Denn der frische Süssmost schmeckt immer anders – je nachdem, welche Äpfel gerade reif sind. Die «Mostzeit» bei Obstbau Vetsch am 26. September wird zum fruchtigen Vergnügen für die ganze Familie.

Mosterei Kobelt – Der Weg vom Apfel ins Glas

Die Mosterei Kobelt in Marbach mostet seit 1906 die Äpfel aus der Nachbarschaft und verwandelt sie in edle Brände, Saft, Cidre, Süssmost und erfinderische Mischgetränke. Eines davon ist der Ghürotne, eine spritzige Mischung aus Saft vom Fass und Süssmost. «Ein perfektes Feierabendgetränk», sagt Jennifer Kobelt, die Tochter des Hauses, die zusammen mit ihrem Bruder Geoffrey ihre Eltern Karen und Ruedi Kobelt im Betrieb verstärkt. Auch die «Ghürotne» helfen mit. Denn die Mosterei Kobelt ist seit fünf Generationen ein waschechter Familienbetrieb. Ihr frisch gepresster Süssmost ist eine Mischung aus Früchten von Hochstammapfelbäumen und Tafeläpfeln und wird als Direktsaft verkauft oder im Drucktank eingelagert. Am 26. September können die Besucherinnen und Besucher im Familienbetrieb der Kobelts den Weg vom Apfel ins Glas nachvollziehen und live erleben, wie so ein feiner Schluck Most entsteht.

Hofladen Baumann: Vielfalt pur

Brot, Fleisch, Essiggurken, Früchte und eine Flasche Süssmost oder Saft vom Eichenfass: Der Hofladen Baumann in Lömmenschwil bietet alles, was einen herzhaften Zvieri ausmacht – und alles aus eigener Produktion! Für die Mostproduktion haben sich Ivo und Daniel Baumann auf ältere Sorten wie Weinäpfel, Blauacher, Schnider Äpfel oder Glockenäpfel entschieden. Ihren leicht säuerlich spritzigen Süssmost gewinnen sie aus den Früchten von rund 500 Hochstammapfelbäumen. Er wird direkt ab Hof verkauft – pur oder mit einem Schuss Holunder, frisch gepresst oder pasteurisiert. 2020 haben die Brüder Baumann das Ruder im Betrieb übernommen. Sie arbeiten Hand in Hand mit ihrem Vater, einem Lehrling, zwei Praktikantinnen sowie Helferinnen und Helfern aus der Region. An der «Mostzeit» vom 26. September wollen sie ihre Gäste nebst frischem Most auch mit hausgemachter Glace verwöhnen.

Keine Zeit für einen Besuch?

In folgenden Betrieben kannst du dich mit Obst und Süssmost für Zuhause eindecken:

Mosterei Kobelt

Staatsstrasse 21
9437 Marbach

Landberg Hofladen

Oberer Landberg 1078
9230 Flawil

Rhyboot Wyden

Bodenstrasse 52
9436 Balgach

Familie Baumann

Gerschwil
9308 Lömmenschwil

BETSCHARTSplus

Schönenbach 490
8737 Gommiswald

Elisabeth u. Elmar Fürer-Manser   

Enggetschwil 659
9200 Gossau

Langenauer Hofladen

Langenau
9248 Bichwil

Burelade Schilliger

Häuslen 821
9240 Niederglatt

Bauernhof Notkersegg

Speicherstrasse 120
9011 St.Gallen

Albert & Ursula Forster

Sommerau
9200 Gossau

Urs & Sonja Baumann

Haspelstrasse 161
8580 Hagenwil

Eljas Kempter

Im Dorf 31
9245 Oberbüren

Ivo Sager

Wädli 171
9308 Lömmenschwil

Hofladen-Niklaus

Atzenloo 214
9313 Muolen

Biohof Waldegg

Schulstrasse 44/36
9327 Tübach

Fust’s Bioladen

Rickenhueb 232
9205 Waldkirch

Waldhof

Waldhof
9305 Berg SG

Peter Schildknecht-Zwissler

Beggetwil 9
9402 Mörschwil

Hofladen Schmucki

Mettlen
8735 St.Gallenkappel

Hof Frohwies

Wisstrasse 42
9633 Bächli-Hemberg

Obstbau Verein Toggenburg

Scherrer 193
9630 Wattwil

Hof Bellevue

Schwesterrain
8714 Feldbach

Hoflädeli Germann

Untereggerstrasse 18
9403 Goldach

Steger’s Hof-Lädeli

Eichbergerstrasse 42
9450 Altstätten

Horber

Brüewil 602
9200 Gossau

Buchholdernhof

Buchholdernhof 1597
9242 Oberuzwil

Hof Muelt

Mult 134
9200 Gossau

Lavendelhof

Oberarnegg
9212 Arnegg

Philipp Rütsche

Brääggfeld 3689
9602 Bazenheid

Obstbau Vetsch

Grabserstrasse 40
9473 Gams

Lehner Hof

Unterdorf 18
9245 Oberbüren

Haefele Naturprodukte

Schönenhofen 6
9300 Wittenbach

Andis Hofladen

Staatsstrasse 42
9472 Grabs

Unsere Partner