St. Galler Genusswochen – Genusshandwerk

Vom 7. – 29. September 2019 wird in St. Gallen Regionalität gefeiert.
Erleben Sie das Genusshandwerk hautnah und lernen Sie die Produzenten und Hersteller während einem Kurs kennen.

MoMö Museum

Die Familie Möhl lädt Sie herzlich ins Schweizer Mosterei- und Brennereimuseum in Arbon am Bodensee ein. Erleben Sie die gesamte Möhl-Genusswelt hautnah. Informativ bis interaktiv nehmen wir Sie mit auf eine faszinierende Entdeckungsreise.

Infos

Ort: Arbon
Öffnungszeiten: gem. Website
Dauer: 1 Stunde
Kosten: 9 Franken, Kinder (unter 16 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen) kostenlos
Anmeldung: nur für Gruppen erforderlich

Chumm, probier und schtuun!

An den drei Samstagen führen wir Besichtigungen im Haus des St. Galler Weins durch. Entdecken Sie die Vielfalt der St. Galler Weine und degustieren Sie den einen oder anderen Tropfen an unserem Degustations-Automaten!

Infos

Datum: 7., 21., 28. September
Ort: Haus des St. Galler Weins, Berneck
Dauer:
Kosten:
Kapazität:
Anmeldung:

Blick hinter die Apfelschale

Die neue Sonderausstellung «Der Apfel – eine ganz besondere Frucht» im Naturmuseum St.Gallen ist eine Produktion des Naturmuseums Thurgau und macht Genussqualität, Sortenreichtum und Verarbeitung des Apfels sichtbar. Sie zeigt aber auch Geschichte und Symbolik dieses oft wenig beachteten Alltagsprodukts und lässt die meistgegessene Frucht der Schweiz in ihrer ganzen Vielfalt erleben.

Infos

Datum: ab 7. September bis 1. März 2020
Öffnungszeiten: Di-So 10 bis 17 Uhr,
Mi bis 20 Uhr
Ort: Naturmuseum, St. Gallen
Kosten: Erwachsene 12 Franken, Kinder bis 16 Jahre gratis
Anmeldung: keine erforderlich

Ein Blick hinter die Kulissen der Brauerei Schützengarten

Schützengarten pflegt eine einzigartige Braukunst und setzt sich für die Schweizer Bierkultur ein. Mit einer Betriebsbesichtigung inkl. Degustation unserer Biere, kannst du dir gerne selbst ein Bild davon machen. Die Besichtigungen werden ausschliesslich in deutscher Sprache angeboten. Das Mindestalter der Teilnehmenden beträgt 18 Jahre. Der Rundgang hat viele Treppen und ist daher nicht rollstuhlgängig und verlangt das Tragen eines guten Schuhwerks.

Infos

Datum: 10., 12., 26. September
Uhrzeit: 14 Uhr
Dauer: 2 bis 2.5 Stunden
Kursort: Brauerei Schützengarten AG
Kapazität: min. 6 – max. 30 Teilnehmende
Kosten: 10 Franken pro Person

Niedermann’s

9244 Niederuzwil
leckerfleisch.ch

Bratwürste selber herstellen

Im Kurs erfahren Sie, was sich alles in der Bratwurst verbirgt. Sie stellen verschiedene Wurstsorten mit frischen, natürlichen Zutaten selber her und kosten auch gleich vom Ergebnis: Geschmackliche Aha-Erlebnisse sind garantiert.

Infos

Datum: 11., 18. September
Dauer: 14 bis 17 Uhr (Kurs für Kinder)
18 bis 22 Uhr (Kurs für Erwachsene)
Kursort: Gastro St. Gallen
Kosten: 50 Franken für Kinderkurs/
120 Franken für Erwachsenenkurs

Besichtigung der Flauder-Quelle

Sie sind herzlich eingeladen unseren Betrieb im Gontenbad zu besichtigen. Erfahren Sie wie Flauder, Appenzell Mineral, Goba Cola und Co. den Weg in die Flaschen findet. Nach dem Rundgang laden wir Sie ein zum Probieren und Degustieren. Das Goba-Team freut sich auf Sie.

Infos

Datum: 11., 18., 25. September
Dauer: 11. und 25.9. um 13.30 Uhr
18.9. um 9 Uhr
Ort: Goba Mineralquelle und Manufaktur
Kapazität: 5 – 20 Teilnehmende
Kosten: 6 Franken pro Person (inkl. Give-Away)

Wo Käse und Wein zum Erlebnis wird

kleine Käse Wein Degustation mit grossen Folgen!

Infos

Datum: 12., 19., 26. September
Dauer: 18.30 bis 20.30 Uhr
Ort: Kündig Käse und Wein, St. Gallen
Kosten: 49 Franken p.P.
Kapazität: 5 – 10 Personen
Anmeldung: erforderlich

Essbare Stadt: Wildheckenfrüchte

Zusammen mit clevergeniessen organisiert die Stadt St. Gallen eine Führung mit Degustation im Botanischen Garten in St. Gallen

Infos

Datum: 12. September
Dauer: 17.30 bis 20 Uhr
Kursort: Botanischer Garten St. Gallen
Kapazität: max. 30 Teilnehmende
Kosten: 28 Franken

St. Galler Bürli Backkurs

Was wäre St.Gallen ohne das St.Galler-Bürli! Lernen Sie die Kunst des «Teig brechens» und staunen Sie, was Sie in Handarbeit Genussvolles und Rares erschaffen! Selbstver-ständlich nehmen Sie Ihre selbstgemachten St.Galler-Bürli dann mit nach Hause.

Infos

Datum: 13., 15., 22. September
Dauer: ca. 2 Stunden
Kursort: Backstube, St.Gallen
Kapazität: 8 – 10 Teilnehmende
Kosten: 28 Franken

Vo Puur zu Puur

Am 15. September öffnen sechs verschiedene Bauernhöfe im St. Galler Rheintal ihre Türen und gewähren einen Blick hinter die Kulissen der Nahrungsmittelproduktion. Mit Fachinformationen, Kinderaktivitäten und einer Festwirtschaft sind die Bauern bestens auf die vielen Fragen der Besucher gerüstet. Zwischen den Betrieben verkehrt ein kostenloser Shuttle-Bus.

Infos

Datum: 15. September
Dauer: 10 bis 17 Uhr
Orte: Feldhof Gemüse, Oberriet / Büchel, Oberriet / Graf, Rebstein / Zürn, Au / Rohners Hoflädeli Balgach / Eugster, Lüchingen
Kosten: gratis
Anmeldung: keine erforderlich

Öpfelfarm

9314 Steinebrunn
oepfelfarm.ch

Öpfelringli aus Mostindien

Lassen Sie sich entführen in die Welt der Öpfelringli. Roland Kauderer macht Ihnen jedes Stadium in der Verarbeitung schmackhaft und sie können sehen, fühlen und natürlich kosten wie der Puls der Öpfelringliproduktion schlägt. Abgerundet wird die Führung mit einem Besuch im Hofladen und einem kleinen Stehapero im schönen Innenhof unter der Linde

Infos

Datum: 18., 25. September
Dauer: 13.30 bis 15.30 Uhr
Kursort: Öpfelfarm, Steinebrunn
Kapazität: 10 – 30 Teilnehmende
Kosten: 10 Franken pro Person

Schülerverpflegung gesund, lecker, regional

Die KursteilnehmerInnen lernen an einem Nachmittag ein Menü zuzubereiten. Salat, Hauptgang, Dessert.

Infos

Datum: 18., 25. September
Dauer: 14 bis 17 Uhr
Alter: 12 – 16 Jahre
Kursort: Kantonsschule, Trogen
Kapazität: max. 10  Teilnehmende
Kosten: 20 Franken pro Person
Mitnehmen: Saubere Schuhe

Bratwurstdegustation

In einem Degustationsseminar führen wir Sie an diese emotionale Thematik heran. Sie haben die einmalige Gelegenheit, vier verschiedene Bratwürste nebeneinander zu degustieren. Wir erklären Ihnen die feinen Unterschiede und Sie können zum Schluss selber entscheiden, welches für Sie die beste Bratwurst ist.

Infos

Datum: Donnerstag, 19. September
Dauer: 19 bis 21 Uhr
Ort: Schützengarten Biermuseum/Biertreff, St. Gallen
Kapazität: 10 – 20 Teilnehmende
Kosten: Erwachsene: 49 Franken, Kinder (6-16 Jahre) 39 Franken
Anmeldung: erforderlich

Coeur de Saint-Gall – St.Galler Herzen

Zusammen mit unserem Chocolatier tauchen Sie in die Welt der Schokolade ein und kreieren köstliche Pralinen. Dabei erfahren Sie viel Wissenswertes über „das braune Gold“. Ihre wahr gemachten Schokoladen-Träume können Sie mit nach Hause nehmen und Ihre Liebsten damit überraschen – oder selber geniessen.

Infos

Datum: 19. September
Dauer: 1 1/2 – 2 Stunden
Ort: Chocolaterie Kölbener, Filiale Horn
Kapazität: 8 – 10 Teilnehmende
Kosten: 35 Franken pro Person
Anmeldung: erforderlich

from Bean to Bar

Lernen Sie das Handwerk von der Cacaobohne bis zur fertigen Chocolate-Tafel kennen. Wir stellen selber Tafeln her und Sie erfahren Wissenwertes über die ganze Couverture und lernen alle Bestanteile der Cacaobohne kennen.

Infos

Datum: 19. September
Dauer: 17 bis 19 Uhr
Ort: g’nuss gmbh
Kapazität: 6 – 10 Teilnehmende
Kosten: 80 Franken pro Person
Anmeldung: erforderlich

how to do MACARONS

Lernen Sie die Grundsätze der Herstellung von den beliebten Macarons kenne.
Mit Rezeptbuch und Tip und Tricks mit Stefan Bischof.

Infos

Datum: 27. September
Dauer: 17 bis 19 Uhr
Ort: g’nuss gmbh
Kapazität: 6 – 10 Teilnehmende
Kosten: 80 Franken pro Person
Anmeldung: erforderlich

Käseherstellen

Kommen Sie zu uns auf die Schwägalp in unsere Alpkäserei und schauen Sie uns im Rahmen einer geführten Tour beim Käseherstellen zu. Als Probiererli erhalten Sie einen Becher Milch und unseren feinen Schwägalpkäse zum Geniessen.

Infos

Datum: 20. September
Führungen: um 9 Uhr  und 14 Uhr
Kursort: Alpschaukäserei Schwägalp
Kapazität: 8 – 25 Teilnehmende
Kosten: 15 Franken pro Person

Oberwaid

9016 St. Gallen
oberwaid.ch

Oberwaid Kitchen Club
Kochkurs der anderen Art

Gemeinsam mit unserem Küchenchef Daniel Brunner kochen Sie ein exklusives 3-Gang-Menu. Lernen Sie neue Rezepte und alle Tipps und Tricks der Profis kennen.

Infos

Datum: 20. September
Dauer: 15.30 bis 21.30 Uhr
Kursort: Oberwaid, St. Gallen
Kapazität: ab 6 Teilnehmenden
Kosten: 120 Franken pro Person exkl. Getränke

St. Galler Handbürli backen

Die klassischen Ruch- und Weissbrote zählen nach wie vor zu den beliebtesten un dmeistverkauften brotarten.  Dazu gehört auch das Original St. Galler Handbürli, welches wir gemeinsam backen werden.

Infos

Datum: 21. September
Dauer: 9 bis 12 Uhr
Kursort: St. Gallen
Kapazität: 8- 15 Teilnehmende
Kosten: gratis

Hofstadl

9200 Gossau
hofstadl.ch

Hinter die Kulissen

Sie wollten schon immer mal wissen wie es hinter den Kulissen vom Hofstadl aussieht? Wir offerieren Ihnen einen Aperitif als Einstieg, gefolgt von einer ca. 1 stündigen Betriebsführung. Zum Abschluss servieren wir Ihnen einen feinen Imbiss vom Hofstadl.

Infos

Datum: 24. September
Dauer: 18.30 bis 21 Uhr
Ort: Hofstadl, Gossau
Kapazität: 10 – 25 Teilnehmende
Kosten: gratis
Anmeldung: erforderlich

Biergarage.ch

Biergarage.ch

9014 St. Gallen
biergarage.ch

Bier Foodpairing Workshop

Welches Bier zu welchem Geschmack, zu welchem Essen? Mache den Selbstversuch. Tipps und Tricks in der Welt des Foodpairings.

Infos

Datum: 25. September
Dauer: 18.30
Kursort: Biergarage.ch GmbH, St. Gallen
Kapazität: max 25 Teilnehmende
Kosten: 50 Franken pro Person

Weitere Manufakturen folgen…

Unsere Partner

SG Bodensee Tourismus Logo web
Schützengarten Logo web

Was sind Genusswochen?

Am Anfang waren die Culinarischen Regionalwochen des Trägervereins Culinarium eines der wenigen Schaufenster für Gastronomen, die schon vor Jahren erkannten, wie viel Freude ihre Gäste haben an regionalen Produkten und lokalen Spezialitäten. In der Zwischenzeit hat sich Regionalität zu einem Trend entwickelt. Vom vermehrten Interesse an der regionalen Küche, die den Gästen in Form von 3-, 4- und 5-Gänge-Menüs serviert werden, profitieren auch Produzenten aus St. Gallen: Obst- und Gemüsebauern, Rinder-, Schaf- und Ziegenzüchter, Käser, Imker, Winzer, Metzger und Fischer. Das Bewusstsein für die regionale Identität ist enorm gewachsen. So gehören zum vollendeten Genuss heute nicht nur feine Zutaten, sondern auch die Geschichten zu ihrer Herkunft und Herstellung.